Punta Prima Menorca – die Ferienbucht!

Balearen, Menorca und die Strände von Punta Prima Menorca:

Wie schön ist die Punta Prima Menorca? Punta Prima Menorca begrüßt Sie mit einem weißen, feinen Sand am Strand und mit klarem Wasser in einer geschützten Bucht. Dieser Strand von Punta Prima Menorca an der Südostspitze Menorcas ist nicht der größte Badestrand. Jedoch einer der schönsten Plätze von Punta Prima Menorca. Der feine Sandstrand fällt sanft in das hier glasklare Wasser des Mittelmeeres ab und lädt auch Bademuffel zum Baden ein. Dabei haben Sie die vorgelagerte Leuchtturminsel „Isla del Aire“ immer in Sichtweite. Diese zählt somit zu den markantesten Punkten der Insel. Da fehlen auch die vielen Unterkünfte für die Urlauber nicht. Da gibt es Appartements, Hotels und wer es intimer möchte, kann auf Punta Prima Menorca auch zwischen einer Reihe von mietbaren Ferienhäusern wählen. Die meisten Hotels befinden sich in der 4 Sterne Kategorie, aber sind durchaus Familienhotels. Auch die Ferienhäuser zum Mieten sind komplett und komfortable ausgestattet da fehlt Ihnen sicher nichts. Die Preise sind moderat und beginnen so ab 30 Euro pro Person. Was natürlich nicht fehlen darf sind preiswerte Speiselokale, Bars und Restaurants um die menorquinische Gastlichkeit und die ortsüblichen Spezialitäten zu genießen. Zahlreiche typische lokale flankieren den schönen Badestrand Punta Prima Menorca. Der Wachturm „Torre de Son Ganxo“ aus dem 18. Jahrhundert ist ein Wahrzeichen vom Punta Prima Menorca und auch von ganz Menorca.

Punta Prima Menorca

Punta Prima Menorca auf der kleineren Insel der Balearen.

Diese ist ganz anders als die große Schwester! Diese schöne kleine Insel im Mittelmeer bringt es auf etwa 702 Quadratkilometern und hat zwei verschiedene, nicht minder faszinierende Landschaftsformen. Da gibt es den durchaus wilden Norden von Menorca einerseits und den hügligen Süden mit seinen Schluchten und schönen Stränden auf der anderen Seite. Außer den faszinierenden Landschaften gibt es viele bezaubernde Orte, die Sie unbedingt besuchen sollten. Die vielen Buchten und die tollen Strände wie etwa Punta Prima Menorca sind bereits eine Legende auf dieser Insel!

Wo liegt Punta Prima Menorca?

Mallorcakenner wird schon die Fahrt vom Flughafen zum Hotel von Punta Prima Menorca verzaubern oder enttäuschen. Menorca ist atemberaubend und so ganz anders als Mallorca. Um vieles unverfälschter mit immer noch unberührter Landschaft. Enttäuscht werden die Besucher sein die vergleichen mit Mallorca, wo jeder Fleck zugebaut und Party auf Party folgt. Menorca ist ruhiger beschaulicher und gemütlicher der ideale Ort für einen erholsamen Familienurlaub.

Warum sich eine Reise nach Punta Prima Menorca lohnt.

Punta Prima Menorca ist eher ein kleiner jedoch ursprünglicher Ferienort. Der Ort Punta Prima Menorca besteht lediglich aus wenigen Hotels und einigen Restaurants. Der wunderschöne Sandstrand ist eine 200 Meter lange Badebucht, die malerisch und geschützt von Felsen eingerahmt ist. Auch Hotelketten sind auf Punta Prima Menorca vorhanden. 5 und 4 Sterne Hotels gehören in Punta Prima Menorca auch dazu. Meist gehören diese zu der spanischen Hotelkette »Insotel«. Es wird überall viel für Kinder geboten. Es fehlt nicht an Sportmöglichkeiten und auch ein umfangreiches Wellnessprogramm ist vorhanden. Die hochwertige Gastronomie machen Punta Prima Menorca zu einem kleinen Paradies. In den Hotels können Sie entweder Halbpension oder „Alles inklusive“ buchen. Ferienhäusern und Hotels in Punta PrimaMenorca, sind vorwiegend im romantischen menorquinischen Stil erbaut. Kleine Bars und Restaurants sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Welche Speisen kommen auf Punta Prima Menorca auf den Tisch?

Handgerührte Mayonnaise ist allgegenwertig, denn angeblich wurde die Mayonnaise sogar auf Menorca erfunden. Sie soll ihren Namen von der Hauptstadt Mahón (Maó) haben. Viele Lokale sorgen für das leibliche Wohl, auch auf Punta Prima Menorca.

Die Balearen-Regierung vergibt als Symbol eine nicht ganz exakte Qualitätseinteilung. Für Restaurants sind das Gabeln, für Bars Kelche und für Cafeterias Tassen. Ein Symbol steht für einfache Qualität, drei bezeichnen die Spitze. Zahlreiche Lokale Menorcas sind Ferienbetriebe, diese schließen mit dem Saisonende, auch auf Punta Prima Menorca. Wie überall auf der Welt sollte Sie nicht in die Touristenrestaurants gehen. Essen Sie dort, wo die Menorquiner essen. Dort bekommen Sie inseltypisches Essen und das meist auch noch günstiger. Die gebotene „internationale Küche“ reduziert sich auf Fastfood, Beefsteak und Hamburger, gelegentlich Fisch, fast immer mit reichlich Pommes und Salat.

Die Menschen in Menorca essen quer durch Ihre Geschichte. In den Tonschüsseln „Greixoneras“ der Insel brodelt jedoch Interessantes. Das Ausprobieren lohnt sich. Die Küche von Menorca ist einfach und herzhaft, und immer schmackhaft, leider auch kalorienreich. In der Küche von Menorca mischen sich die Kulturen. Arabische und katalanische Rezepte mit einem Hauch aus Britannien. Auch eine französische Note ist dabei.

Leckeres Gebäck darf auch auf Punta Prima Menorca nicht fehlen.

Überall wird ein schneckenförmiges, luftiges Hefegebäck mit verschiedenen Füllungen die „Ensaïmadas“ angeboten. Authentisch werden diese in ausgelassenem Schweineschmalz heraus gebacken. Der arabische Einfluss macht das Gebäck süß wie die „Crespells“ und mit noch mehr Puderzucker bestreut, sie krümeln leicht. Die „Rubiolls“ werden ausgewalzt, zu einer Tasche geformt und mit Kürbiskonfitüre oder einer Creme gefüllt. Die Limonade von Menorca heißt „Pep“ und hat Pep! Pep gibt es in Orange, Limón und Cola. Diese wird auf den Balearen hergestellt. Die Pep-Produktion erfolgt handwerklich da ist noch kein internationaler Getränkekonzern dabei. Spritzig-fruchtig, natürlich, mit weniger Zucker und gesund. Kooperativ und transparent produziert ist die Limonade auch auf Punta Prima Menorca zu finden.

Feine Weine kommen von der Insel.
An Wein finden Sie hervorragende menorquinische Erzeugnisse. Mit nur sieben Weingüter auf der Insel kann sich die Qualität sehen lassen. Die Binitord Weine gelten derzeit als die besten auf der Insel.

Auf Menorca gibt es überall Gin.
Die Engländer brachten den Gin nach Menorca und hier bei dem Menorquiner kam er an. Ein Spirituosenbrennerei stellt ihn nach alten Rezepten im Hafen von Maó her. Der beliebte Inselcocktail erfrischt und heißt „Pellofa Gin“ verdünnt wird mit einen guten Spritzer Soda. Auch auf Menorca werden hervorragende süße, gelbe Kräuterliköre gebraut. Der typisch menorquinische Kamillenlikör und „Palo“, ein dunkler süßer Likör.

Punta Prima Menorca

Die exzellente Lage von Punta Prima Menorca.

Der beliebte Ferienort Punta Prima Menorca liegt in der Region „Sant Lluís“ im äußersten Südosten der Insel Menorca. Bekannt als Sandy Bay. Das Herzstück von Punta Prima Menorca ist der traumhafte Sandstrand, etwa 170 Meter lang und 70 Meter breit. In einer idyllischen Bucht von üppig grünen Sträuchern und Felsklippen umrahmt. In dieser so ruhigen und geschützten Lage ist das türkisfarbene Wasser hier sauber und klar.

Auch für Aktivurlauber hat Punta Prima Menorca einiges zu bieten.

In Punta Prima Menorca ist nicht nur baden angesagt, denn in unmittelbarer Nähe liegen auch wunderbare Tauchreviere. In der geheimnisvollen Unterwasserwelt Menorcas ist für Profis und Anfänger viel zu entdecken. Da gibt es Unterwassergrotten, die auch für Anfänger ohne Gefahr zu erkunden sind und unvergessliche Erlebnisse gewähren. In einem nahegelegenen Wassersportzentrum können Sie Segeln, Windsurfen oder im Kajak paddeln und noch vieles mehr. Das sind nur einige der Möglichkeiten, Ihren Urlaub auf Punta Prima Menorca aktiv zu gestalten, wenn Sie Rasten und Nichtstun als langweilig finden. Als Alternative, wenn Sie genug vom Wasser haben, bieten sich als Sportarten Reiten, Tennis sowie Wandern und Radfahren an. Eine Langeweile wir so schnell nicht in Punta Prima Menorca aufkommen. Kleine Ausflüge, bevor noch Langeweile aufkommt.

In den umliegenden Orten wird auch ein reichhaltiges Freizeitprogramm geboten. Unvergessliche Tanzabende erleben Sie unweit in „Cala en Porter“ dort befindet sich eine einzigartige Höhlendiskothek. Natürlich müssen Sie unbedingt die Hauptstadt Mahón besuchen. Eine romantische mediterrane Altstadt mit kleinen Gassen. Da befinden sich wunderschöne Restaurants und kleine interessante Geschäfte. Es gibt die typisch menorquinischen Sandaletten, die typisch für diese Insel sind. Die ganze Stadt „Cituadella“ ist sehenswert und einen Besuch sollten Sie nicht versäumen.

Punta Prima Menorca

Kulinarische Mitbringsel für zu Hause.

Wenn Sie gerne etwas typisch menorquinisches und sogar nahrhaftes als Andenken nach Hause nehmen möchten, bietet sich der leckere Mahón Menorca Hartkäse aus Kuhmilch an. Auf der Baleareninsel Menorca mit geschützter Ursprungsbezeichnung hergestellt und benannt nach der dortigen Inselhauptstadt Mahón. Dazu darf die „Sobrasada“ nicht fehlen. Es gibt diese Wurst seit 1403. Das ist eine leckere luftgetrocknete, streichfähige Rohwurst. Hergestellt aus Schweinefleisch, Speck, edelsüßem Paprikapulver, Salz und vielen Gewürzen. Langsam gereift nach einem traditionellen Herstellungsverfahren im Trockenraum.
Wie kommen Sie nach Punta Prima Menorca?

Von jeder deutschen Großstadt finden Sie sicher einen preisgünstigen Direktflug direkt nach Mahón oder Maò, wie die Hauptstadt auf Katalanisch heißt. Nach einem Flug von ungefähr 2 Stunden landen Sie auf Menorca, der kleinen Schwesterinsel von Mallorca. Mallorca ist lediglich 18 Seemeilen durch den Kanal von Menorca entfernt. Die angenehme Durchschnittstemperatur beträgt 16 bis 17 Grad Celsius, aber es kann auch ganz schön heiß werden. Temperaturen so um die 30 Grad sind keine Seltenheit. Sie haben hier etwa 2450 Sonnenstunden jährlich bei einem mediterranen Inselklima. Von dort geht es weiter mit dem Bus bis Punta Prima Menorca. Die Busverbindungen auf ganz Menorca sind ausgezeichnet und Sie erreichen nahezu jeden Ort damit. Die Busse auf Menorca verkehren in kurzen Abständen. Der Knotenpunkt vom Linienverkehr sind die Städte Mahón und Ciutadella. Sie nehmen das Busnetz. Nr. 92 TMSA von Mahón – Sant Lluis – Biniancolla – Son Remei – Punta Prima. Wenn Sie unbedingt individuell unterwegs sein wollen, dann können Sie auch ein Auto mieten. Die Mietpreise allerdings sind relativ hoch. So um die 30 Euro täglich müssen Sie rechnen. Günstiger ist es, wenn Sie den Mietwagen zusammen mit dem Flug und dem Hotel buchen.

Punta Prima Menorca mit dem Fahrrad erkunden?

Wenn Sie am Strand sind, bleiben Sie mit dem Rad doch immer etwas beweglicher als zu Fuß. Menorca ist für Radfahrer leichter zu erkunden als Mallorca. Die Insel ist kleiner und es gibt kaum steile Berge. Sogar gut ausgebaute Radfahrwege sind vorhanden, was weder für die Balearen noch für Spanien selbstverständlich ist. Mountainbikes können Sie für etwa 50 Euro die Woche ausleihen. Dazu gibt es meist noch Reifenflickzeug, Ersatzschläuche und Schlösser. Aber Achtung, denn in Spanien gibt es eine strenge Helmpflicht für Fahrradfahrer, wenn Sie außerhalb geschlossener Ortschaften unterwegs sind. Wann ist in Spanien außerhalb geschlossener Ortschaften? Überlegen Sie nicht tragen Sie den Helm für Ihre Sicherheit immer. Bei einem Verstoß kassiert die Polizei schon etwa 200 Euro. Fahrradhelme bringen Sie am besten mit oder Sie leihen diese mit dem Drahtesel.

Buchen Sie noch heute Ihre Reise nach Menorca!

Tolle Angebote gibt es HIER bei unsererem Partner Expedia.de

Direkt Hotel + Flug suchen!