Ciutadella Menorca – mit traumhaftem Naturhafen


Mit ihren etwa 29.200 Einwohnern ist Ciutadella eine Gemeinde, die sich auf der westlichen Seite der Insel Menorca befindet und bis ins 18. Jahrhundert die Hauptstadt von Menorca war.
Es ist nicht verwunderlich, dass es in früheren Zeiten zwischen den beiden größeren Städten von Menorca und Mahòn immer zu Rivalitäten kam, das so weit ging, dass die Einwohner von Ciutadella Menorca nur dann in die damalige Hauptstadt Mahòn fuhren, wenn es nicht vermeidbar war. Einer der Hauptgründe dieser Rivalitäten, war die Übertragung des Hauptstadtstatus der Briten auf die Stadt Mahòn. So kann der Besucher feststellen, dass sich aus diesen Gründen die beiden erwähnten Städte auch architektonisch von einander unterscheiden. Ciutadella Menorca ist mit seinen engsten Gassen, schmucken Bürgerhäusern und Arkaden eine typische spanische Stadt, während Mahòn durch seine britische Architektur dominiert.

Die altehrwürdige Bischofsstadt mit ihren Palästen und ihrer Kathedrale liegt malerisch über dem Hafen und ist mit ihrem besonderen Flair eine der schönsten Städte Spaniens. Ciutadella Menorca, mit ihrem golden glänzenden Sandstein, war einst die Metropole Menorcas, bis ihr im Jahre 1722 durch verschiedene Intrigen der Regierungssitz streitig gemacht wurde.

Heute sind der Mittelpunkt von Ciutadella Menorca die zahllosen Galerien, Boutiquen, Bars und Behörden, die am Rande der kleinen Straßen zum Verweilen und Kaufen einladen. Trotz mancher Turbulenzen in den schmalen und verwinkelten Gassen, schafft immer wieder die spanische Gelassenheit in Ciutadella Menorca einen angenehmen Ausgleich. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der mit arkadengeschmückten „Calle de Ses Voltes“, der berühmten und beliebten Einkaufsmeile, die sich direkt in der Mitte der Altstadt befindet.

Ciutadella Menorca

Sehenswürdigkeiten von Ciutadella Menorca:

Der Besucher sollte auf keinen Fall einen Trip durch die Altstadt verpassen, denn sonst müsste er zweifelsohne auf eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ciutadella Menorca verzichten. Allerdings sind hier Parkplätze Mangelware, bedingt durch die engen Gassen. Hierzu ein kleiner Tipp von Insidern: Am Hafen sind Parkplätze vorhanden und können ohne Zeitbegrenzung kostenlos genutzt werden. Vom Hafen führt ein Fußweg in etwa drei Minuten direkt in die Altstadt von Ciutadella Menorca.

Kathedrale von Ciutadella Menorca:

Gegenüber anderen Kathedralen, die hoch aufstrebend und elegant wirken, hat das Gotteshaus nicht viel gemein, aber der etwas wuchtig wirkende Bau ist trotzdem sehr beeindruckend und ist einen Besuch wert. Nachdem Menorca durch den christlichen König Alfonso III. erobert worden war, wurde die maurische Moschee abgerissen und auf den Grundmauern eine christliche Kathedrale errichtet, deren Bau im Jahre 1300 begann. Die Bauarbeiten zogen sich jedoch auf die Dauer von insgesamt 62 Jahre hin und wurden immer wieder durch verschiedene Einflüsse, wie Zerstörungen, Reparaturen verzögert. Dadurch stellt sich die Kathedrale heute in einem architektonisch vermischtem Stil dar und ist einen Besuch wert.

Der Besucher betritt ein einschiffiges Gotteshaus mit einer beachtlichen Länge von 44 Metern und einer Breite von 14 und Höhe von 22 Metern. Der zum Bau verwendete helle Sandstein stammt aus dem in der Nähe Ciutadella Menorca befindlichen Steinbrüchen „Ses Pederas de s`Hostal“. Diese Steinbrüche sind ein Highlight auf Ciutadella Menorca und können besichtigt werden. Bei der Besichtigung des Innern der Kathedrale fallen die insgesamt 12 Kapellen besonders ins Auge, die das Hauptschiff umrahmen. Eine besondere Aufmerksamkeit verlangen die beiden Kapellen „Capella de la Communiò“ und die „Capella de les Animes“, die mit der Darstellung der „unbefleckten Empfängnis“ eines der ersten Barockwerke auf Ciutadella Menorca sind. Sehenswert sind ferner die Orgel mit ihren insgesamt 2317 Pfeifen und das Chorgestühl sowie die farbigen Fenster im Innern der Kathedrale, die durch das Tageslicht eine feierliche Atmosphäre verbreiten.

Placa del Born, Ciutadella Menorca:

Der Rathausplatz ist der zentrale Platz und ist eine ideale Verbindung zwischen der Altstadt und dem Hafen. Besonders imposant präsentiert sich der etwa 22 Meter hohe Obelisk, der sich in der Mitte des Platzes befindet und weithin sichtbar ist. Mit seiner lateinischen Inschrift: Zitat:“Hier haben wir standgehalten bis zum Tod für die Vorväter und den häuslichen Herd“, Zitat Ende, erinnern die Worte an den schicksalhaften Überfall der Piraten im Jahre 1558. Das Rathaus mit seinen Gebäuden in Ciutadella Menorca erinnert stark an die Architektur der Mauren in Andalusien. Das gleiche trifft für die Arkaden und die Zinnen an den Fassaden zu, die dem Rathaus den Charakter einer Burg verleihen.

Ciutadella Menorca

Placa del Born, Ciutadella Menorca:

Sehr berühmt sind die prachtvollen Stadtpaläste, die seitlich des Platzes zwischen einer Gasse, der Carrer Major del Born zur Kathedrale führen. Eine Besonderheit ist der an der Seitenfront des Saura-Palastes befindliche Türklopfer, der als schönster seiner Art in Ciutadella Menorca bezeichnet wird. Einer der drei erwähnten Paläste, der Palacio Can Salort kann von innen besichtigt werden, allerdings nur in den Monaten von Mai bis Oktober in den Vormittagsstunden. Der Landsitz der Familie Salort ist das Landgut Binisues mit einem guten Restaurant, das zur Einkehr vor oder nach dem Besuch des Palacio einlädt.

Palacio Cas Cornte, Ciutadella Menorca:

Der Palast kann nur von außen besichtigt werden; der Graf von Saura ließ sich diesen im Jahre 1839 erbauen und sparte dabei nicht an Luxus, so dass mit den beiden Eckbauten und den drei Rundbögen ein imposanter Palast entstanden ist. Im Palast Palacio Vivò hat im Gegensatz zu den anderen Palästen bezüglich der Architektur englische Elemente integriert.

Palacio Episcopal, Ciutadella Menorca:

Direkt an die Kathedrale anschließend, stammt dieser Bischofspalast aus dem 18.Jahrhundert und dem Gotteshaus gegenüber hat einer der ältesten Paläste von Ciutadella Menorca sein Domizil, der bereits im Jahre 1633 erbaut wurde und durch einen Umbau im 18. Jahrhundert sein heutiges Aussehen hat. Obwohl es sich um ein schmuckloses Gebäude handelt, macht die Architektur einen eleganten Eindruck. Setzt der Besucher seinen Weg fort und geht weiter zum Placa Vella, sieht er dort zwei Kirchen und zwar die Iglesia del Sant Christ und die Iglesia del Socorro.

Kirche Sant Christ auf Ciutadella Menorca:

Das sakrale Gebäude ist durch eines der Wunder der katholischen Kirche berühmt geworden, weil der Christus am Kreuz von Paraires Flüssigkeit abgesondert haben soll. Dieses Ereignis hat die Kirchenfürsten dazu veranlasst, im Jahre 1662 der Heiligenfigur eine besondere Stelle zu widmen. Wenn die Kirche Sant Christ auf Ciutadella Menorca geöffnet ist, kann die Christusfigur besichtigt werden. Sie soll allerdings keine Wunder mehr vollbracht haben.

Iglesia del Socorno auf Ciutadella Menorca:

Im Jahre 1619 begannen Augustinermönche mit dem Bau der Kirche und diese wurden bis zum Ende des Jahrhunderts abgeschlossen. Seit dem Jahre 1835 wird das Kloster nicht mehr als Heimstatt von Mönchen benutzt, sondern beherbergt ein Priesterseminar und das Museum „Diocèsa de Menorca“. Das Museum kann von dienstags bis samstags von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr und von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr besichtigt werden.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Gang durch die Carrer de Santa Clara, wo die Gassen so eng sind, dass die Nachbarn sich durch die Fenster die Hände reichen können. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Nonnenkloster Santa Clara, das im Jahre 1287 gegründet wurde und heute noch in Betrieb ist. Obwohl das Kloster offiziell nicht besichtigt werden kann, konnte der Autor erfahren, dass trotzdem immer die Möglichkeit besteht, einige Gebäude zu betreten.

Museu Municipal de Ciutadella auf Ciutadella Menorca:

Das Stadtmuseum wurde im Jahre 1996 gegründet und beherbergt viele historische Sammlungen aus der Zeit der Römer und Mauren. Dabei können bronzene Waffen, Schmuck und Keramikgegenstände bewundert werden. Die Öffnungszeiten sind von dienstags bis samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Ciutadella Menorca:

In der Nähe der Kathedrale führt eine Gasse bis zu den „Bögen“, die deshalb so genannt werden, weil sich bis zum Neuen Platz an den beiden Seiten der Häuser Bogengänge befinden. Diese sind sehr vorteilhaft, da sie bei Regen und starker Sonneneinstrahlung beim Shopping hervorragenden Schutz bieten. Der Besucher findet hier eine Reihe von netten, kleinen Geschäften, Restaurants und Bars, die zum Verweilen einladen.

Ciutadella Menorca

Placa Vella auf Ciutadella Menorca:

Auf dem Platz befindet sich ein Denkmal, auf dessen Säule sich ein Hammel mit der Fahne der Johanniter befindet. Ein Symbol für den Hammelsonntag, einem der berühmtesten Feste auf Ciutadella Menorca, dem „Sant Joan“, das in ganz Europa bekannt ist. Die Feierlichkeiten finden in der Zeit vom 23. bis 24. Juni statt, sind das größte Volksfest nicht nur auf Ciutadella Menorca, sondern auf den gesamten Balearen und sind dem Schutzpatron von Ciutadella gewidmet.

Placa d’Alfonso III auf Ciutadella Menorca:

Im Osten der Altstadt befindlich, steht der Besucher hier auf historischem Boden, denn an dem einstigen Stadttor bat König Alfonso III. dreimal um Einlass in die Stadt.

Hafen von Ciutadella Menorca:

Trotz seiner heute geringen Bedeutung ist der Hafen ein beliebter Ort in Ciutadella. Besonders schön ist der Blick von der Altstadt in den Hafen, wo zahlreiche Fischer- und auch Sportboote liegen. Eine große Anzahl von Restaurants und Bars laden an der Hafenmole zur Einkehr und zum Verweilen ein. Am Ende des Beckens gibt es eine Fährverbindung nach Mallorca und sehr beliebt sind Ausflüge um mit einem Glasbodenboot an der Küste von Ciutadella Menorca entlang zu schippern.

Strände:

Der Besucher findet in Ciutadella einige schöne Strände, die an der Südseite des Ortes beginnen, nach Norden gehen und wieder zurück nach Ciutadella führen.

Ciutadella wird mit Sicherheit in schöner Erinnerung bleiben.

Buchen Sie noch heute Ihre Reise nach Menorca!

Tolle Angebote gibt es HIER bei unsererem Partner Expedia.de

Direkt Hotel + Flug suchen!