Urlaub auf Menorca – den Himmel auf Erden erleben


Einen Urlaub auf Menorca genießen.

Die Insel Menorca gehört zur Inselgruppe der Balearen, ist die nördlichste Insel dieser autonomen Region, hat etwa 95.000 Einwohner, eine Größe von 694 Quadratkilometern und die Hauptstadt ist Maò. Die Balearen-Insel Menorca ist ein friedliches und ruhiges Eiland, eine natürliche Oase, die voller Kontraste, Überraschungen und Entdeckungen ist. Ein Urlaub auf Menorca garantiert eine besondere Harmonie und Vielfalt, die die „schönsten Tage des Jahres“ zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

–> Die besten Menorca Urlaubsangebote finden Sie HIER bei unserem Partner Expedia

Urlaub auf Menorca

Urlaub auf Menorca – die Landschaft:

Die Küste mit einer Länge von etwa 216 Kilometern hat mit ihren rötlichen Stränden im Norden und schroffen Klippen und den Sandflächen im Süden viel zu bieten.
Bei einem Urlaub auf Menorca hat der Gast viele Möglichkeiten, Sonne und Meer mit kristallklarem und sauberem Wasser zu genießen. Es wird immer wieder von Menschen betont, die einen Urlaub auf Menorca erlebt haben, dass die Insel ein Gefühl der Ruhe vermittelt und sich eine Reise auf dieses Eiland besonders lohnt. Der landschaftliche und ökologische Reichtum Menorcas hat die UNESCO bereits im Jahre 1993 veranlasst, die Insel zum Biosphärenreservat zu erklären. Einen Menorcaurlaub nutzen viele Freunde des Wassersports zum Windsurfen, Segeln, Wasserskifahren und zum Tauchen, denn schon seit Jahrzehnten ist hier dieser Sport infolge der Flora und Fauna des Meeres ein beliebter Ort.

Bei einem Besuch auf Menorca kommen vor allem Liebhaber der Natur auf ihre Kosten, denn etwa 40 Prozent der Insel sind von Wäldern bedeckt und im Norden von Menorca prägen Pinien und Aleppokiefern das Landschaftsbild. Der Artenreichtum mit 200 Pflanzenarten, die in den Barrancos (trockene Sturzwassergräben) vorkommen, ist beeindruckend, denn 25 Pflanzenarten sind edemisch, das bedeutet, dass sie nur auf dieser Insel zu finden sind und einen Urlaub auf Menorca einmalig machen. Ein Urlaub auf Menorca zeichnet sich auch dadurch aus, dass der Besucher eine besondere Pferderasse, die Cavalls, die nur auf der Insel beheimatet ist, kennenlernt. Das Eiland wurde zum genetischen Reservoir erklärt, zu dem die Adler, Falken, eine Geier-Art und der Milan gehören.

Urlaub auf Menorca – die Sehenswürdigkeiten:

Die frühere Hauptstadt der Insel, Ciutadella, die im äußersten Westen liegt, beeindruckt bei einem Urlaub auf Menorca besonders, da das historische Zentrum mit seinen zahlreichen Palästen, Kirchen, mittelalterlichen Straßen und Festungen, ein geschichtliches Bild besonderer Art vermittelt. Maò, die heutige Hauptstadt, hat nach Sydney den weltweit zweitgrößten Naturhafen und dieser erstreckt sich wie ein Fjord etwa fünf Kilometer vom offenen Meer bis zum Zentrum von Menorca und ein Besuch krönt den Urlaub auf Menorca. Bei einem Urlaub auf Menorca können auf einer etwa einstündigen Schiffsfahrt vom Wasser aus viele Sehenswürdigkeiten aus anderer Sicht bewundert werden. Die bedeutendste archäologische Fundstätte auf Menorca befindet sich in der Nähe von Maòn, die Torralba d’en Salort. Durch Ausgrabungsarbeiten im Jahre 1970 wurde die Kultstätte freigelegt und im Mittelpunkt befindet Steinquader, auch Taula genannt, der eine Höhe von fünf Metern hat.

Urlaub auf Menorca – die beste Reisezeit:

Die Hauptsaison für einen Trip nach Menorca sind die Monate von Mai bis Oktober, denn dieser Zeitraum wird allgemein als die optimalste Reisezeit für Menorca bezeichnet. Der Gast wird bei einem Urlaub auf Menorca bedingt durch das flache Land immer leichte Winde spüren.

Buchen Sie noch heute Ihre Reise nach Menorca!

Tolle Angebote gibt es HIER bei unsererem Partner Expedia.de

Direkt Hotel + Flug suchen!